Wie spannend waren deine Dozenten?

Habe mir mal den Spass gemacht und ein paar ehemalige sowie aktive Studenten aus meinem Umfeld gefragt wie viele ihrer Dozenten eigentlich wirklich spannend waren. Sprich bei welchen Dozenten hat dich der Unterricht mitgerissen und dich animiert. Die Antworten waren recht ernüchternd. Der durchschnittliche Wert betrug 2 von 10 Dozenten waren spannend. Interessanterweise waren auch jene 2 bei denen die jeweiligen Studenten auch am meisten gelernt haben nach eigener Aussage.

2 von 10?

Ich weiss nicht wie es dir geht aber ich finde das ziemlich wenig wenn wir bedenken, dass wir Jahre unseres Lebens für ein Studium oder eine Schule aufwenden. Wir bezahlen mit unserer Aufmerksamkeit und nicht selten ziemlich viel Geld dafür, dass wir einfach physisch anwesend sein müssen. Den Stoff zuhause sowieso nochmals komplett repetieren müssen um uns die Chance auf eine gute Note zu erarbeiten.

Für mich geht hier eine ganz wichtig Grundlage des Lernens verloren und zwar dass langfristiges Lernen nur über Emotionen möglich ist. Habe ich aber einen Dozenten der mir Zahlen, Daten und Fakten um die Ohren haut und dies noch in einer möglichst distanzierten und kühlen Art, wird das Wissen nicht lange im Hirn bestehen können.

Weiteres zum Thema findest du im Video.

 

 

Tatsächlich ist unser Hirn darauf ausgelegt über Emotionen zu lernen. Verantwortlich dafür ist das limbische System.
Falls dich das interessiert geht es hier zum Video.

Schreibe einen Kommentar